• Primeli und früh blühende Zwiebelblumen in Gefässe pflanzen. Bei kaltem Wetter an einen geschützten Ort tellen.
  • Pflanzenreste und Samenstände vom Vorjahr abschneiden, damit sie den Neuaustrieb nicht behindern.
  • Tomaten, Kräuter und Balkonblumen drinnen auf dem Fenstersims ziehen. Sie brauchen aber unbedingt genug Licht, sonst werden sie «girglig» (lang, dünn und schwach).
  • Überlegen, wo im Gemüsegarten was angebaut werden soll und wie man den Balkon in der neuen Saison gestalten möchte. 
  • Bäume und Büsche jetzt schneiden. Bei grossen Obstbäumen, wenn nötig, einen Fachmann beiziehen. 
  • Sommerblühende Sträucher wie Eibisch oder Sommerflieder sehr stark zurückschneiden, falls das im Herbst noch nicht gemacht wurde.
  • Falls nicht zu viel Schnee liegt, Mist und Kompost auf den Beeten verteilen.
  • Kübelpflanzen an einen helleren Platz stellen und sie langsam etwas mehr giessen.
  • Zimmerpflanzen pflegen und sie wieder regelmässig düngen, sobald die Tage länger werden.
  • Minze- und Rosmarinzweige aus der Gemüseabteilung in Wassergläser einstellen. Sie machen dann Wurzeln und können in Töpfchen weiter kultiviert werden