Randensalat mit Spinat, Feta und Pinienkernen

Dieser Salat schmeckt nicht nur sehr fein, sondern macht auch richtig was her. Ich liebe besonders die Meerrettich-Sauce zum Randensalat, davon kann ich nicht genug kriegen.

 

Zutaten   Für 2 Pers

·         100 g Jungspinat

·         1/2 kg Randen

·         200 g Feta

·         50 g Pininenkerne

·         3 EL Apfelessig

·         4 EL Olivenöl

·         1 EL Meerrettich

·         Salz, Pfeffer

 

Zubereitung

Um Zeit zu sparen, kauft man die Randen am besten vorgekocht und vakuumverpackt. Man kann sie aber auch erst eine halbe Stunde garen.

Wie man Randen kocht, erklären wir hier. Nach dem Kochen oder Auspacken Randen abtropfen lassen und für das Dressing auffangen. Für diesen Salat schneidet man die Randen jetzt in etwa 1cm grosse Stücke bzw. Würfel.

Dann wird aus dem Randensaft ein feines Meerretich-Dressing zubereitet. Dafür gibt man den Meerrettich, Essig und Öl unter Rühren hinzu. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tipp: Wenn Zeit ist, sollte das Dressing ruhig länger ziehen. Eine Stunde ist perfekt.

Dann können die Pinienkerne langsam in der Pfanne angeröstet werden. Anschliessend schneidet man den Feta in kleine Stücke und wäscht die Spinatblätter.

 

Jetzt da wir alle Zutaten beisammenhaben, kann der Randensalat angerichtet werden. Zuerst Spinat, dann Randen, dann Käse und zum Schluss kommen die Pinienkerne. Guten Appetit